Led Zeppelin
Led Zeppelin mit dem "blonden Engel" Wer kennt "Imigrant Song", "Whole lotta love" oder "Stairway tho heaven" nicht? Vor allem das Erste dieser beiden Stücke machte mich mit dieser Band bekannt. Als Dreikäsehoch durften wir - dazumals noch Dienstagabends - die Schweizer Radio-Hitparade hören. Dazumals noch präsentiert von Jürg Marquard - für den dies ein Sprungbrett darstellte (heute ist er mehrfacher Millionär - nicht durch die Hitparade aber durch sein kluges Köpfchen).
Aber zurück zu Zep. Der blonde Engel Robert Plant mit seiner einzigartigen Stimme verlieh dem Zep-Sound das gewisse Etwas. Auch diese Band war bereits etwas vom Härteren, was man zu dieser Zeit bekommen konnte.
Stellt Euch folgende Situation vor: Viel buntes Licht, guter Sound von Hard bis Soft, die Stimme des Robert Plant, die Giarrenkünste von Jimmy Page. Sensationell - heute nicht mehr nach zu vollziehen.
Auch Led Zeppelin lösten sich auf und die einzelnen Musiker versuchten sich in Solo-Projekten mit mehr oder weniger Erfolg.
Doch die Zeit lief weiter.
     
wbhome.gif (7092 Byte) Home wbprev.gif (6705 Byte) Back wbnext.gif (5897 Byte) Next wbemail.gif (11729 Byte) Mail